Sehfehler

Diagnostische und operative Verfahren auf höchstem Niveau.

Sehfehler sind teils angeboren oder erworben und bedürfen schon einer Therapie im Kindsesalter, damit das Sehen überhaupt erlernt werden kann. Aber auch in jedem Alter können durch Erkrankungen oder Verletzungen Veränderungen auftreten, die jeden Abschnitt des Auges betreffen können. Neben der Anpassung von Sehhilfen stehen natürlich je nach Befund diagnostische und operative Verfahren auf höchstem Niveau zur Verfügung.

Als Beispiele seien neben der Sehschule, die diagnostischen Geräte wie IOL Master 700; Clarus 500, Cassini & Pentacam genannt. In Verbindung mit der operativen Einheit des Lumera Mikroskops inklusive des Callisto eye, steht die individuelle Behandlung stets im Vordergrund. Zu Sicherung der Operation stehen z.B. bei der Femtosekundenlaser-Kataraktoperation mit dem Victus Laser der Firma Bausch & Lomb und dem Lumera Mikroskop der Firma Zeiss meditec gleich 2 integrierte OCT zur Verfügung, um eventuelle Komplikationen einer Operation schon im Vorfeld zu erkennen und damit ggf. zu verhindern.